• Lucas Schmat

Hilfe!!! Wie finde ich meinen Artstyle???

Ich dachte mir ich schreibe hier mal wieder etwas und zwar zu einem Thema, das mir in den letzten Jahren vermehrt aufgefallen ist : Die Obsession mit dem persönlichen Artstyle.


Ich lese auf verschiedenen Websites und Foren von jungen Artists/Künstlern immer und immer wieder die Frage wie man seinen ganz persönlichen Artstyle entwickelt und das auch noch möglichst schnell. Dabei vergessen viele worum es eigentlich gehen sollte: nämlich darum das zeichnen und malen zu erlernen.


Ich finde diesen Trend ein wenig befremdlich, da ich mich persönlich nie bewusst damit beschäftigt habe einen persönlichen Artstyle zu entwickeln. Mein Ziel war und ist es auch immer noch besser im zeichnen und malen zu werden. Ich habe mir Bilder von tollen Künstlern angesehen und gedacht, irgendwann möchte ich auch so gut sein.


Ich bin der Meinung (und soweit ich das mitbekommen habe Teilen auch viele andere Künstler diese, also weiß ich auch nicht ob ich dazu überhaupt noch etwas schreiben sollte), einen persönlichen Artstyle kann und sollte man auch nicht erzwingen. Es ist etwas, das sich mit der Zeit von selbst entwickelt (und auch weiterentwickelt). Er ist ein Konglomerat aus allen Künstlern die einen zum gegebenen Zeitpunkt inspirieren und seinen persönlichen Vorlieben (z.B. wie man den Stift hält, Linien setzt oder Nasen zeichnet usw.). Die persönliche Note nimmt vermutlich mit der Zeit mehr Gewicht ein, weil man auf mehr Wissen zugreifen kann und weniger andere Künstler "kopiert".


Zumindest denke ich das ob das der Fall ist werde ich dann sehen wenn es soweit ist.

Ich hoffe der Text macht ein wenig Sinn für den Fall, dass das hier überhaupt irgendjemand lesen wird.

Habt alle einen tollen Tag.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Hallöchen. Ich weiß nicht ob das hier irgendjemand jemals lesen wird, aber ich dachte ich schreibe trotzdem mal wieder etwas. Ich bin zur Zeit ein wenig enttäuscht. Aber irgendwie ist der Grund eigent